#1 Nach Promille-Fahrt Margot Käßmann tritt zurück von toby 24.02.2010 19:03

avatar

mehr ......

#2 RE: Nach Promille-Fahrt Margot Käßmann tritt zurück von toby 24.02.2010 19:04

avatar

Schade sie hätte sicher noch viel bewegen können in Kirche und co.

#3 RE: Nach Promille-Fahrt Margot Käßmann tritt zurück von Elke 25.02.2010 02:14

Sicher, es sind alles nur Menschen - auch eine Bischöfin.

Nur gerade in so einem hohen Amt sollte man schon mit gutem Beispiel voran gehen. Eine Fahrt unter Alkohol ist mit nichts zu entschuldigen - sie hätte sich auch ein Taxi leisten können. So wie sie eine rote Ampel überfahren hat, hätte es auch ein Kind sein können.

Auch wenn es jetzt streng klingt, aber das ist nun mal meine Meinung.

Liebe Grüße
Elke

#4 RE: Nach Promille-Fahrt Margot Käßmann tritt zurück von Alfons 25.02.2010 10:58

richtig, aber es zeigt, dss alle Menschen sind ...
obwohl ich nicht glaube, dass so ein einmaliger Vorfall - der nichts direkt mit dem Amt zu tun hat - unbedingt diese Konsequenzen haben muss - aber wir müssen es respektieren....
Jetzt fährt sie wohl doch nicht nach Afghanistan ... Leider ...

#5 RE: Nach Promille-Fahrt Margot Käßmann tritt zurück von Georg 25.02.2010 13:19

avatar

ehrlich gesagt, da müßten manch andere schon längst von ihren Posten zurücktreten

#6 RE: Nach Promille-Fahrt Margot Käßmann tritt zurück von Elke 26.02.2010 05:26

Als Person in einem höheren Amt (noch dazu in einem kirchlichen) weiß ich aber, dass jedes Fehlverhalten von mir noch kritischer bewertet wird als bei anderen Bürgern. Wenn sich ein Berufskraftfahrer betrunken ans Steuer setzt, muss er damit rechnen erwischt zu werden und somit evtl. auf lange Zeit oder nie wieder seinen Job ausüben zu können. Den bedauert dann auch keiner. Mit 1,54 Promille ist sie ja knapp dem "Idiotentest" entgangen, der ab 1,6 Promille fällig wird. Also an einem Gläschen Wein lag es ganz sicher nicht nur.

Sie ist intelligent genug, um zu sehen, dass ihr dieses Fehlverhalten wohl ewig vorgehalten worden wäre und auch ihr Ansehen stark ruiniert hätte, wäre sie nicht zurückgetreten. Auch wenn es jetzt viele bedauern. Ich finde, sie hat eine gute Entscheidung getroffen - nach 1 oder 2 Jahren Pause kann sie sicher wieder ein Amt ausüben - und das mit gezeigter Charakterstärke und einem gesunden Rückgrat.

Liebe Grüße
Elke

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz