#1 Online Liebe von Gerhard46 01.08.2011 23:19

avatar





Für alle Online - Verliebten
und die es bleiben möchten !



unsere finger die tänzeln
klickernd über die tastatur.
vertrautheit und liebe,
von verlegenheit da ist keine spur.
du hast dich mit jedem wort,
in mein herz hineingeklickt.
sitzt jetzt tief in mir drinnen,
da wo die sehnsucht zwickt.



mit jedem enter bringst du etwas,
tief in mir funkeln.
ich hör schon die stimme,
in allen träumen munkeln.
da beam ich dir, ein zärtliches
streicheln meiner hände.



ein blick auf den monitor,
ist irgendwie verrückt.
ich will den monitor knutschen,
und der küsst nun zurück.
du bist der wahnsinn im www,
ich kann von dir nicht lassen,
ein unglaubliches gefühl ist es,
doch trotzdem nicht zu fassen.



zuerst war nur die neugier da
und plötzlich so viel mehr.
du hast einfach in mein herz geschaut,
als ob ich gläsern wär.
liest meine gedanken und wühlst,
in meinem kopf stets rum.
manchmal ein wortloses sprechen,
übereinstimmend stumm.



ich streiche die tastatur,
denn du wirst diese worte einsaugen.
versinkt mit jedem klicken,
ein bisschen tiefer, in deine augen.
irgendwie hast du mich,
wie ein kaninchen hypnotisiert.
ich sitz am pc, bin nur noch
am träumen, völlig fasziniert.



den nächten folgen tage,
ich bin nach dir vollkommen süchtig.
seitdem ich dich im herze trage,
schlägt es schnell, ist tüchtig.
der screen der flimmert,
unsre augen fangen an zu brennen.
trotzdem ist da was, und wir können
die verbindung nicht trennen.



wir sitzen hier, jeder für sich
und trotzdem, sind wir zusammen.
mit dir kann ich scroll für scroll,
den wahnsinn beinahe anlangen.
unsere nächte werden kürzer,
die chats zogen sich in die länge.
bist für mich da und fängst mich auf,
wenn ich in den frames hänge.



bist mein,nicht nur auf der surferbahn,
du bist so viel für mich.
mein stern und donnerhall,
verdammt ich liebe dich.
jedes deiner worte ist eine melodie
und du, für mich eine komposition.
mit dir werd ich wohl untergehen,
du bist der irrsinn liebe sohn.



du hast gewonnen mein schatz,
deine frechheit hat mich besiegt.
du bist mephisto, ich will
opfer sein, dass dir zu füssen liegt.
wärst du daisy, will ich donald sein
und zart die feder rupfen.
wenn ich eine violine wär,
du virtuose dürftest an mir zupfen.



bist du der wahn, ich sags ja und
mit jedem mal, wirds noch schlimmer.
du bist mein cybergott des internets,
mein solarstrahlenschimmer.
würd ich eine blume sein, dann
wärst du mein schöner pollen.
du ein virus und ich würde,
als festplatte nicht grollen.



ich glaube, wenn das so weitergeht,
dann sperrt man mich bald ein.
und hoffentlich lassen sie dich
mein zellenpartner sein.
das mondlicht ist verrückt du stern
und will, nur noch dich allein.
will dich bei tag und nacht,
bei regen und bei sonnenschein.



nun ist der tag schon wieder weg,
vorüber sind die stunden.
bis bald, ich klicke mich wieder ein,
zu neuen adventure-runden.
träum süss mein schatz, denk daran,
komm ich ein wenig später,
ich will be come back, my alligator !

(Verfasser unbekannt)

#2 RE: Online Liebe von Elke 02.08.2011 01:46

avatar

Ein sehr schönes Gedicht und es ist wohl schon so oft Realität geworden.

Liebe Grüße
Elke

#3 RE: Online Liebe von klausp 04.08.2011 16:21

avatar

Für mich ist es schwer zu verstehen, wie eine Onlineliebe funktionieren kann.

Aber ich lebe ja auch schon annähernd 40 Jahre in einer Beziehung, und das noch mit

einundderselben Frau.

#4 RE: Online Liebe von Elke 05.08.2011 02:00

avatar

Hallo Klaus,

du hast doch auch schon gute Freundschaften übers Internet gefunden. So ähnlich ist das auch mit der Onlineliebe. Gerade durch Gespräche kann man sich doch kennenlernen und wenn man merkt, man versteht sich gut, kann sich viel mehr daraus entwickeln. Dafür muss aber auch das Herz frei sein. Deins ist es nicht, weil du schon fast 40 Jahre in einer glücklichen Beziehung lebst. Das ist auch der Idealfall, der leider immer seltener wird.

Liebe Grüße
Elke

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz