#1 Brauche eure Hilfe bei Fahrradanhängern für meinen Rüden von Silke66 27.07.2017 23:11

Hallo liebe Community,

ich brauche eure Praxiserfahrung beim Thema Hundefahrradanhänger.

Unser Rüde wiegt gefühlte 100kg und hat es eigentlich nicht nötig, dass ich ihn herumchauffiere ^^allerdings wollen wir demnächst sehr lange Radtouren in Angriff nehmen. Also 30km und mehr.

Habt Ihr einen Tipp was ich bei einem Fahrradanhänger für Hunde beachten muss? Habt Ihr vielleicht sogar eine Modell-Empfehlung für mich? Klar habe ich mich bereits ein wenig eingelesen (https://www.fahrradanhaenger-hunde.de/), über Erfahrungswerte wäre ich allerdings trotzdem sehr dankbar.

Wir haben den kleinen Wolf von meinem Profilbild. Es ist ein, mehr als ausgewachsener, Deutscher Schäferhund, der für meinen Geschmack etwas zu groß geraten ist.

Bin gespannt was ihr an Tipps für mich habt :)

HERZLICHE GRÜßE

Silke

#2 RE: Brauche eure Hilfe bei Fahrradanhängern für meinen Rüden von Elke 28.07.2017 02:04

avatar

Hallo Silke,

dazu habe ich leider keine Erfahrung. Ich habe nur 2 kleine Shih Tzus und habe vor ein paar Jahren wegen meinem Rentner Strolch höchstens über die Anschaffung eines Hunde-Kinderwagens nachgedacht.

Ist dein Rüde es überhaupt schon gewöhnt, am Rad zu laufen? Wieviel Kilometer schafft er denn? Wenn er langsam trainiert wird, er noch jung ist und regelmäßig Pausen eingelegt werden, dürften 30 km auf Waldboden eigentlich machbar sein. Wobei so ein Hundefahrradanhänger natürlich sicherer ist. Meinen Strolch hätte ich allerdings nie in so ein Teil reinbekommen. Der hätte verrückt gespielt. Deswegen habe ich auch keinen Hunde-Kinderwagen gekauft. Hunde sind eben verschieden, du kennst deinen am besten und weißt, ob du ihm das zutrauen kannst.

#3 RE: Brauche eure Hilfe bei Fahrradanhängern für meinen Rüden von Selima 29.07.2017 17:30

avatar

Hallo Silke!

Damit habe ich leider auch keine Erfahrung. Erst stellt sich ja mal die Frage, ob euer Hund überhaupt in so einem Anhänger bleibt? Welche Strecken wollt ihr denn fahren? Geht es da auch bergauf und bergab? Dann habt ihr aber ganz schön zu strampeln, wenn ihr noch einen großen Hund mitziehen müsst! Dann müsst ihr auch eine gute Kondition haben!
Vielleicht wäre es wie Elke schon sagt, besser die Kondition des Hundes zu trainieren, dann müsste er diese Strecken mit Pausen auch schaffen. Allerdings nur, wenn er noch nicht zu alt und fit ist.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz