#1 Seltsames Vogelverhalten von Elke 19.06.2018 23:23

avatar

Mir ist aufgefallen, dass sich dieses Jahr die Spatzen ziemlich seltsam verhalten. Die fliegen fast täglich wie ein paar Kamikazen. Fast täglich höre ich, wie sie gegen meine Fenster fliegen und das, obwohl die Fenster nicht groß sind, Pflanzen darin stehen oder/und Gardinen davor hängen. Auch bei den Nachbarn krachen sie gegen die Fenster, da sehe ich sie sogar gegen die Fassade fliegen. Das habe ich in der Häufigkeit noch nie erlebt. Ob das an der Wärme und der Trockenheit liegt? Vielleicht habt ihr ja ähnliche Beobachtungen gemacht?

#2 RE: Seltsames Vogelverhalten von Heidrun 20.06.2018 00:02

avatar

Also unsere Spatzen und auch die bei meiner Mutti verhalten sich normal wie immer. Dass das merkwürdige Verhalten an der Wärme oder Trockenheit liegt, kann ich mir nicht vorstellen. Vielleicht fliegen ja bei Euch Raubvögel rum und die Spatzen geraten in Panik? Oder es liegt an elektromagnetischer Strahlung? Vielleicht werden sie auch von der Sonne geblendet?
Zeigen denn nur Spatzen dieses Verhalten oder auch andere Vögel?

Viele Grüße von Heidrun mit Pitti und Kira.

#3 RE: Seltsames Vogelverhalten von Elke 20.06.2018 23:14

avatar

Also Raubvögel gibt es hier mehr als sonst. Sie fliegen oft zu viert. Als ob es eine kleine Familie ist. Nur die Vögel haben sich ja so verrückt verhalten, wenn keine Raubvögel in der Nähe waren. Manche Vögel sind 2 - 3 x gegen ein Fenster oder Fassade geflogen. 2 Vögel haben wir gefunden, die diese Aktionen nicht überlebt haben. Das waren ausgewachsene Spatzen. Irgendwas muss da sein, entweder wurden sie wirklich von der Sonne geblendet oder sie hatten sowas wie einen Sonnenstich. Es ist aber auch alles ausgetrocknet. Kein Wasser mehr in der Bode, unser Teich ist braun, Rasenflächen sind braun.

#4 RE: Seltsames Vogelverhalten von Heidrun 21.06.2018 22:01

avatar

Fliegen die denn jetzt immer noch gegen Fenster und Mauern? Ich kann mir nur vorstellen, dass sie nichts sehen konnten. Vielleicht werden sie bei einem bestimmten Sonnenstand von Solarmodulen geblendet? Ich hatte mal gelesen, dass diese Dinger Nachbarn und Autos so geblendet hatten, dass sie wieder abgebaut werden mussten. Vielleicht waren die Vögel aber auch irgendwie betrunken, entweder durch gegorenes Obst oder sie hatten einen Rest in einer Flasche o.ä. gefunden, da kein Wasser da war. Hoffentlich haben sich nicht Jugendliche einen Scherz erlaubt und extra Wein oder Bier in einen Napf gefüllt und hingestellt. Überall waren im Internet in den letzten Tagen Bilder von betrunkenen Igeln, die die Polizei gerettet hatte. Da könnten schon ein paar dumme Jungs auf die Idee kommen, das auch mal auszuprobieren. Vielleicht haben die Vögel auch in irgendwelchen Tabletten rumgepickt, die jemand weggeschmissen hat.

Viele Grüße von Heidrun mit Pitti und Kira.

#5 RE: Seltsames Vogelverhalten von Elke 21.06.2018 22:44

avatar

In den letzten beiden Tagen sind mir keine Vögel mehr aufgefallen, die gegen Fenster und Mauern geflogen sind. Als sie gegen die Fenster und Mauern geflogen sind, sind sie sehr tief geflogen, also EG - 1 OG. Für am wahrscheinlichsten halte ich, dass sie irgendwas vergiftetes getrunken haben. Sie waren wirklich wie besoffen. Und das über mehrere Tage. Solarmodule hat in meiner Nachbarschaft keiner.
Das mit dem gegorenen Obst ist auch gut möglich. Viele haben ihre Erdbeeren und Himbeeren nicht abgeerntet, weil sie dieses Jahr viel zu klein sind. Ich hoffe doch, dass sich Jugendliche keinen Streich erlaubt haben. Was hat man davon, wenn man Igel Alkohol gibt.

#6 RE: Seltsames Vogelverhalten von Dagmar 22.06.2018 06:49

avatar

Die Vögel hier, haben immer Wasser - ich stelle täglich frisches Wasser hin, sie können sogar baden. Nur jetzt als es so trocken war, da gab es regelrecht Streit am Wasser.

#7 RE: Seltsames Vogelverhalten von dixizola 22.06.2018 20:53

avatar

ich habe auch immer Wasserschalen für die Vögel im Garten stehen!

#8 RE: Seltsames Vogelverhalten von Heidrun 22.06.2018 23:04

avatar

Wassernäpfe haben wir auch aufgestellt, einen auf dem Balkon und 2 Stück neben dem Wohnblock. Da haben wir uns aber auch schon Ärger eingehandelt. Ein Nachbar, ein alter Mann, kriecht jeden Tag unter einen Busch und entfernt den einen Wassernapf. Erst hat er ihn nur ausgeschüttet, jetzt entsorgt er regelmäßig den Napf. Ich habe sogar beim Ordnungsamt angerufen und gefragt, ob das Aufstellen von Wassernäpfen erlaubt ist. Ja, ist erlaubt, ist sogar erwünscht.
Mein Bruder hat vor vielen Jahren schon einen Vogelteich mit Rillen (damit kein Vogel ertrinken kann) aus Beton gebaut im Garten von meiner Mutti. Da ist immer Betrieb, da kommen viele Vögel aus dem Wald zum Trinken und Baden. Der Teich wird jeden Tag sauber gemacht.

Viele Grüße von Heidrun mit Pitti und Kira.

#9 RE: Seltsames Vogelverhalten von Elke 23.06.2018 00:43

avatar

Ich kann leider keinen Wassernapf mehr aufstellen wegen Artus. Ich kann auch die Vögel nicht mehr füttern. Vor Artus hatten wir hier schon das reinste Vogelparadies, weil wir so viel gefüttert haben. War immer schön, die Vögel zu beobachten. Normal haben wir ja den großen Naturteich vor der Tür, wo die Vögel mehr als genug Wasser finden. Nur das Wasser war die letzten Wochen braun, also vielleicht nicht gerade trinkbar. Wobei die Schildkröten noch im Teich leben (die haben sogar schon einen Durchmesser von einem guten halben Meter erreicht) und den anderen Vögeln (Graureiher, Raubvögel, Enten) geht es auch gut.

#10 RE: Seltsames Vogelverhalten von Dagmar 23.06.2018 07:20

avatar

Am liebsten trinken und baden sie auf dem Flachdach - da komme ich vom Balkon aus hin.
Füttern darf ich hier auch keine Vögel. Hier waren dermaßen viele Ratten, ich bin froh das sie weg sind.
Einen Marder gibt es hier auch. Bei den Nachbarn ist er aktiv, hier läuft er nur durch und erledigt sein Geschäft

#11 RE: Seltsames Vogelverhalten von Elke 24.06.2018 22:55

avatar

Ratten haben wir hier auch durch den Teich - Bisamratten. Auch Waschbären, Marder und sogar ein Fuchs leben am Teich. Zumindest kann man sie nachts manchmal dort sehen.

#12 RE: Seltsames Vogelverhalten von Selima 26.06.2018 09:11

avatar

Ich nehme mal an, dass die Vögel vergorenes Obst gefressen haben und etwas angedüdelt waren. Bei mir liegen momentan viele Maulbeeren auf dem Boden und gären vor sich hin. Als sie noch frisch waren, hat Niko jeden Morgen seine Mahlzeit gefressen. Er war ganz wild auf die Dinger!
Andererseits kann es auch etwas mit dem Erdmagnetfeld zu tun haben. Das soll sich ja wieder einmal mit 50 km pro Jahr verschieben, d.h. der Nordpol wandert zum Südpol und umgekehrt. Da können Vögel auch schon mal durcheinander kommen.
Bei mir stehen auch immer Trinkschalen für die Vögel und neuerdings auch für die Bienen im Garten. Sie werden dankbar angenommen, denn es ist wieder alles knochentrocken. Meine Katzen lassen die Vögel in Ruhe, bzw. die Vögel stören sich nicht an den Katzen. Merci versucht hin und wieder mal hinterher zu fliegen klappt aber nicht!
Momentan habe ich ein Rudel Jungmeisen, die mir die Haare vom Kopf fressen und überhaupt keine Scheu haben. Die veräppeln sogar die Katzen!

#13 RE: Seltsames Vogelverhalten von Elke 26.06.2018 23:29

avatar

Das ist möglich, dass die Vögel betrunken waren. Seitdem ich den Beitrag geschrieben habe, ist mir zum Glück kein Kamikazenflieger mehr aufgefallen. Vielleicht hatte es aber auch was mit der Wärme und der langen Trockenheit zu tun?

Dunja lässt die Vögel auch in Ruhe. Die hat noch nie gejagt, vor ihr können die Vögel sogar langlaufen. Artus ist zwar, seitdem wir wieder nach Hause gekommen sind, größtenteils Hausmann geworden, aber er geht auch mal mit uns raus oder mal 10 Minuten alleine. Das könnte reichen, wenn wir ihm praktisch die Vögel durch Fütterung/einer Wasserstelle auf einem Tablett servieren würden.

Wir haben ganz viele Spatzen hier. Mein Vater hat mehrere Pärchen in den Dachrinnen sitzen, die Jungtiere haben.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz