#1 Ostalgie Kantine Oschersleben von Elke 11.06.2020 02:30

avatar

Auf den 6000 qm Fläche befindet sich wohl die größte DDR-Sammlung überhaupt inkl. Ost-Kantine. Dort gibt es sehr leckeres Essen. Alles ist bis aufs kleinste Detail durchdacht und versetzt einen richtig zurück in die DDR-Zeit. Sehr empfehlenswerte für alle ehemaligen DDR-Bewohner und Menschen, die das Leben und die Speisen in der ehemaligen DDR kennenlernen wollen.

Das ist die Speisekarte:

https://www.ostalgie-kantine.de/Speisekarte.html

Eine typische DDR-Wohnzimmereinrichtung mit Hubtisch (den wohl jeder hatte) und Hochglanz-Anbauwand.



Das war ein Kinder Koch- und Backherd. So einen hatte ich auch, habe darauf auch einige Dinge gekocht und einen Erdbeerkuchen darin gebacken. Er hat normal mit Strom funktioniert.







Unsere alten Schulbücher und Schulhefte

#2 RE: Ostalgie Kantine Oschersleben von Elke 11.06.2020 02:36

avatar

Für Liebhaber von Militärfahrzeugen - egal, ob original groß oder im Miniaturformat - ist die Ausstellung auch sehr empfehlenswert.





Unsere Pionierkleidung - Pionierbluse, blaues Jungpionier-Halstuch und rotes Thälmann-Pionier-Halstuch



Ein Grenzübergang wurde auch nachgebaut.



#3 RE: Ostalgie Kantine Oschersleben von Elke 11.06.2020 02:39

avatar









#4 RE: Ostalgie Kantine Oschersleben von Elke 11.06.2020 02:44

avatar





Sogar die Stühle, Tische, Sonnenschirm bis hin zum Geschirr alles aus der DDR.





#5 RE: Ostalgie Kantine Oschersleben von Elke 11.06.2020 02:50

avatar

Was links wie ein kleiner Schrank aussieht, ist ein Fernschreiber. Damit wurden damals Telegramme geschrieben und verschickt.









#6 RE: Ostalgie Kantine Oschersleben von Elke 11.06.2020 02:57

avatar





Diese original DDR Sandkastenkipper werden auf ebay für viel Geld gehandelt.



Die DDR-Zeitungskioske habe ich geliebt. Sie waren meist mein erster Anlaufpunkt, wenn ich in eine Stadt gekommen bin. Ich finde es sehr schade, dass es keine mehr gibt. Sie sind Kult.



#7 RE: Ostalgie Kantine Oschersleben von Elke 11.06.2020 03:01

avatar





#8 RE: Ostalgie Kantine Oschersleben von Dagmar 11.06.2020 06:53

avatar

Das ist eine wirklich eine feine Sache, manche Sachen wünscht man sich sogar zurück.
Am Fernschreiber habe ich auch noch gesessen und telegrafiert - den hab ich so erkannt. Einen Hubtisch habe ich noch unten im Hundezimmer. Ich mag die alten Möbel sehr gern. Habe ja im Nähzimmer auch einen ganz alten Wohnzimmerschrank. Und, nicht zu vergessen, meinen alten Küchenschrank, der ja auch unten in meiner Küche steht. Aber, den kennt ihr ja schon.

#9 RE: Ostalgie Kantine Oschersleben von Elke 12.06.2020 01:34

avatar

Ich habe während meiner Ausbildung auch ein paar Wochen an einem Fernschreiber gearbeitet. War interessant.

Ich kann mich auch mit vielen neuen Dingen überhaupt nicht anfreunden - das fängt bei den Häusern an und hört bei den Möbeln auf. Heute wird nur viel kurzlebiger Müll produziert.

#10 RE: Ostalgie Kantine Oschersleben von Heidrun 13.06.2020 00:14

avatar

Oh ja, da kommen mir auch viele Sachen bekannt vor. Solche Schulbücher haben wir auch noch, da sind z.T. sogar noch von mir einige da. Die Mathebücher waren besser als die von heute.

So ein Sandkastenkipper ist noch von meiner Tochter da. Den wollte mein Bruder vor ca. 14 Tagen entsorgen. Überhaupt ist bei uns noch viel Spielzeug da. Einiges haben wir schon an Nachbarskinder bei meiner Mutti verschenkt. Neue Rollschuhe sind auch noch da. Als Kind bin ich oft gefahren. Ich hatte sogar mal den 1. Preis im Rollschuhrennen.

Die Preise in der Ostalgie-Kantine sind nicht teuer, fast wie früher. Meine Tochter meint, Preise wie in der Mensa.

Viele Grüße von Heidrun mit Pitti und Kira.

#11 RE: Ostalgie Kantine Oschersleben von Elke 13.06.2020 02:12

avatar

Die ganzen Lehrbücher waren besser als die heutigen, viel besser. Du weißt doch sicher noch, was damals Flocky über die West-Lehrbücher geschrieben hat. Er war ja Ausbilder. Was in den West-Lehrbüchern im 3. Lehrjahr gelehrt wurde, war damals bei uns 1. Lehrjahr Unterrichtsstoff. Ich weiß , dass die alten Ost-Lehrbücher auch sehr begehrt bei den Westbürgern sind. Vermutlich die, die es beruflich oder hobbymäßig brauchen. Eben weil sie umfassender sind. Ich habe von meiner Nichte mal ein Lehrbuch für Geografie 8. Klasse Gymnasium gesehen. Das war bei uns Unterrichtsstoff in der 5. Klasse. Ich habe mal bei ebay nachgeschaut. Da gehen die alten Ost-Lehrbücher für um die 10 Euro pro Stück weg. Wahnsinn, andere Bücher und sogar Lexiken werden dagegen heute auf den Müll geworfen.

Wegen dem Sandkastenkipper soll dein Bruder mal bei ebay gucken. Die werden dort richtig teuer gehandelt. Spielzeug würde ich nicht so schnell wegwerfen, gerade das alte DDR-Spielzeug nicht. Dafür gibt es immer Sammler.

Das heutige Spielzeug ist viel Chinamüll. Ich weiß noch, wie wir damals von Laden zu Laden gelaufen sind, weil wir einen anständigen Roller für meinen Sohn gesucht haben. Einen luftbereiften, mit dem man über Stock und Stein fahren kann, mit breiter Standfläche, Sitz und Ablagefläche hinten. Wir haben einfach keinen bekommen und heute werden die alten DDR-Roller für Wahnsinnspreise verkauft. Schade dass Deutschland kaum noch eigene Industrie hat. Der Bedarf wäre da, viele Eltern würden gern etwas mehr Geld für sichere und sinnvollere Spielzeuge ausgeben.

#12 RE: Ostalgie Kantine Oschersleben von Heidrun 14.06.2020 23:15

avatar

Wir haben noch sehr viel DDR-Spielzeug von mir und meinem Bruder und auch von meiner Tochter. Dabei sind auch ein ganz alter Steinbaukasten (der muss von meinem Vater sein), einige Metallbaukästen, Pferdestall, Kaufmannsladen mit funktionierender Waage und meine Puppenstube. Die hatte Küche, Bad, Wohnzimmer und Schlafzimmer und jedes Zimmer hatte einen Lichtschalter, der auch funktionierte. Da gab es Deckenlampen, Stehlampe und Nachttischlampen. Und im Bad kam wirklich Wasser raus, wenn man die kleinen Wasserhähne aufdrehte. Ich hatte auch Geschirr, Töpfe, Zimmerpflanzen und sogar einen Weihnachtsbaum in passender Größe. Die Eisenbahn (Spur S) von meinem Bruder ist auch noch da.
So einen Luftreifenroller hatte mein Bruder auch und ein Tretauto. Ich hatte einen Puppenwagen und habe immer Plüschtiere reingesetzt. Deshalb hat mich meine Mutti immer ausgeschimpft, ich sollte Puppen reinsetzen.

Viele Grüße von Heidrun mit Pitti und Kira.

#13 RE: Ostalgie Kantine Oschersleben von Elke 15.06.2020 01:47

avatar

Das hört sich nach einem richtigen Spielzeugschatz an, den ihr da besitzt. Werft das bloß nicht weg - behaltet es oder verkauft es bei einem Antiquitätenhändler oder über ebay.

#14 RE: Ostalgie Kantine Oschersleben von Dagmar 15.06.2020 10:03

avatar

Ja Heidrun, die Sachen sind heute sehr viel wert ein wahrer Schatz, der sicher gutes Geld einbringt.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz